Sei einfach mal lieb zu Dir

19.12.2019
Weiterempfehlen:
Kategorie:

Weihnachten steht unmittelbar vor der Tür und der Jahreswechselt ist nicht weit. Aus allen Richtungen bekommst Du jetzt jede Menge Weisheiten und Tipps, Aufforderungen und Handlungsanweisungen, damit das Fest der Liebe zum Besten aller Zeiten wird. Dir das kommende Jahr endlich die Veränderungen bring, die Du Dir schon so lange gewünscht hast.


All diese Dinge werden wieder nicht fruchten oder in die Umsetzung kommen. Sie sind zum Scheitern verurteilt - doch warum? Mit Druck und Anstrengung klappt nur selten etwas. Das kennen wir noch aus der Kindheit. Alles was man machen musste, erzeugte Widerwillen und Bockigkeit in uns. Im Erwachsenenleben ist es nicht anders.


Kommuniziert Dir Dein Chef seine Forderungen und setzt Dich damit unter Druck, gibst Du dem Thema nur wenig Chancen, auch wenn es noch so gut und einleuchtend ist. In diesen Fällen ist gleich eine Abwehrhaltung in uns, gepaart mit dem Gedanken, das funktioniert doch eh nicht.


Setze ich mich zum Jahreswechsel mit all meinen guten Vorsetzen nicht selbst unter Druck? Dann erwarte ich auch noch, dass es klappt und die Pfunde dahinschmelzen wie Schnee in der Sonne? Ich muss aufs Laufband - ich muss x Kg abnehmen - ich muss dieses oder jenes. Da geht doch von ganz allein der innere Mechanismus an - funktioniert nicht, geht nicht, war ja schon immer so. Es folgt Resignation und Frust.

 

In meiner Tätigkeit als Führungskraft habe ich vielerlei Rückmelde-/Feedbackmethoden kennengelernt. Eine davon ist die Selbst- und Fremdeinschätzung. Das bedeutet, ich reflektiere mich selbst auf meiner Position.

Wie nehme ich mich wahr, was fühle ich, usw. Dann erfolgt die Fremdeinschätzung, vom Chef oder Kollegen/Mitarbeiter. Wie sehen sie mich. Bei vielen Menschen liegen Welten dazwischen.


Sowohl in die eine als auch in andere Richtung. Also viel zu tiefgestapelt, das ist eher der Fall, oder sehr überheblich eingeschätzt. Die Menschen, die zu den Tiefstaplern gehören, sind oft sehr selbstkritisch.

KMS Blog Feedback


Sie haben ein verzehrtes Bild von sich. Finden sich zu hässlich, dick, unsportlich. Oder die typischen Dinge in der Arbeitswelt, kein Durchsetzungsvermögen, nicht fleißig genug, bin ein Niemand, keiner mag mich, usw. Sei einfach mal lieb zu Dir. Lass Dich von niemanden unter Druck setzen und schon gar nicht von Dir selbst.

Wie oben beschrieben, hat das keinen Nutzen bzw. nur bei sehr wenigen. Setze Dich hin und spüre Dich, welch wundervolles Geschöpf Du bist. Pickel, Pfunde und Sommersprossen sind doch egal - oder? Machen diese Dinge, die Dich stören, wenn Du morgens in den Spiegel schaust, Deine Persönlichkeit aus? Wirst Du mehr geachtet, wenn Du 5 kg weniger auf die Waage bringst?

Mögen die Menschen um Dich herum Dein Haar, Deine Frisur oder den Besitzer dieser Pracht. Selbstliebe und Selbstachtung ist ein riesiges Themenfeld. Wie gehe ich mit mir um? Wie sehe ich mich? Was denke ich über mich, wenn ich in den Spiegel schaue. Fühle ich mich reich und genährt oder eher im Mangel.

Schaue ich mehr auf die anderen, was sie alles haben oder kann ich meinen eigenen Reichtum schätzen. Den meisten Menschen wurde in der Kindheit viel zu oft erzählt, was sie alles nicht sind bzw. nicht können. Das haben wir uns alle gemerkt, tief in uns drin und deshalb sehen wir uns auch oft sehr kritisch.


Mir ist hierzu ein echt klasse Video (3Min.) der Firma Dove über den Weg gelaufen - das möchte ich mit Dir teilen. Ich wünsche Dir eine wundervolle besinnliche gute Zeit. Genieße die Tage, an denen Du etwas entspannter an die Dinge gehen kannst als üblich. Denk dabei nicht nur an Deine Lieben, an Dinge, die noch erledigt werden müssen, sondern sei einfach mal lieb zu Dir.

 

KompassKonnte ich Deinen Blickwinkel wieder um 1° verändern?

Du weißt, alles beginnt mit dem ersten Schritt. Gönne Dir einfach mal etwas Zeit mit Dir. Gieße einen guten Tee oder Kaffee und lass alles los, was Dich belastet. Zehn Minuten reichen oft schon, um einfach mal runterzufahren.


Für Deine Fragen nehme ich mir gerne Zeit.

Liebe Grüße, Klaus-Dieter

 

P.S.: es ist zwar sonnenklar.... Das Video ist natürlich keine Kaufempfehlung :-)